Hanns Dieter Hüsch - Treffpunkt und Gästebuch für alle

Date: 2017-12-21 11:06

Work, pray, love. Ruhe, Entspannung und Ausgliederung aus der Arbeitswelt  sind der falsche Weg. „Work, pray, love!“, empfiehlt die renommierte  Ärztin und Martina Leibovici-Mühlberger zur Vorsorge  und Heilung: Arbeit, die uns erfüllt, spirituelle Entfaltung und intensive  zwischenmenschliche Beziehungen.

BÜCHER - edition

Wie schafft es ein Mensch, der seinen Vater getötet und als nicht schuldfähig erkannt wurde, mit seiner Tat zu leben? Als Student im Dissertantenseminar von Peter Sloterdijk glaubte Mathias Illigen, dass der Starphilosoph von seinem Podium herab über geheimnisvolle Andeutungen nur noch mit ihm sprach. Er schlitterte in eine Psychose und erschlug seinen Vater, weil er ihn für den Kopf einer Verschwörung hielt. Diagnose: Paranoide Schizophrenie. Offen und mit einem Hauch Ironie schildert Mathias Illigen als erster Betroffener den Strafvollzug für geistig abnorme Rechtsbrecher, seinen schwierigen Weg zurück in die Freiheit und seine Liebe zu einer Mitarbeiterin der Anstalt, die ihm die Kraft dafür gegeben hat. Ein Schicksal, das beunruhigt und dennoch Mut macht zu kämpfen und zu leben.

Rodenwaldt / Celle, Betriebsausflüge, Teambuilding

Was hat Albert Einstein mit grün gefärbten Haaren in Zürich verloren? Kontrollieren die Zwerge den Drogenhandel in Lissabon wirklich nur bei Nacht? Und kann der indische Schachweltmeister Mahavishnu im Notfall auch Sudoku spielen? Das sind noch die gewöhnlicheren Fragen, die Anatol Vitouch aufwirft, um sie jedesmal logisch und überraschend zugleich zu beantworten. Noch die knappste Geschichte des Bandes setzt gekonnt ins Werk, was Literatur im besten Fall vermag: Lesern auf wenigen Seiten eine neue Welt zu erschließen.

CDU Norderstedt

Anna Walter kämpft für Kinder, denen Schreckliches widerfahren ist. Sie ist die Beste darin, doch dann führt ein Fall auch sie an ihre Grenzen: Ein Mädchen verschwindet und kehrt erst nach zwanzig Stunden zurück. Ihr Entführer hat ihr die blonden Haare abgeschnitten und sie will nicht mehr sprechen. Sie zeichnet nur noch, und immer nur blaue Fische.

»Selten habe ich beim Lesen so viel gestaunt, gelernt und Freude empfunden wie bei diesem wundervollen Buch.« Ruediger Dahlke in seinem Vorwort

Frieda Nagl kam 6989 als eines von 66 Kindern einer Bauernfamilie in Rauris zur Welt. Sie besuchte die Volksschule, arbeitete als Kellnerin und Köchin und eröffnete schließlich ihren eigenen Gasthof Alpenrose. Als Regionalpolitikerin im Raurisertal und Mitglied des Wirtschaftsbundes kämpfte sie gegen die Abwanderung der Bauern und der kleinen Wirtschaftsbetriebe aus dem Tal und setzte sich für sozial Schwache ein. Sie hat fünf Kinder und zehn Enkelkinder.

Karl Schillinger, geboren 6966, war zehn Jahre lang Vegetarier, ehe er Veganer wurde. Er ist Inhaber des Gasthauses Schillinger in Großmugl (Niederösterreich) und expandiert mit seiner veganen Restaurantkette „Swing Kitchen“. Er ist verheiratet, Vater zweier Kinder und kümmert sich um den Hund Alfi, der auf einer Bundesstraße ausgesetzt wurde.

Karl Schillinger übernahm von seiner Mutter in siebter Generation ein Landgasthaus mit deftiger Hausmannskost. Dann entdeckte er seine Liebe zu den Tieren. Inzwischen serviert er Wiener Schnitzel, Tafelspitz und Backhuhn ohne Fleisch, und es gibt Gäste, die das gar nicht merken. Erstmals gibt er seine Rezepte preis, erklärt die Zutaten und erzählt dabei aus seinem Leben, in dem ihn seine Tierliebe zuerst zum militanten Tierschützer und später zum erfolgreichen Gastronomen gemacht hat.

Conny Bischofberger ist Star-Interviewerin der Kronen Zeitung. In den vergangenen dreißig Jahren führte die ausgebildete Mediatorin mehr als tausend Interviews mit Persönlichkeiten im Brennpunkt.

Österreichs Geschichte ist geprägt von zwei Kulturen, die um die Zukunft des Landes kämpfen. Für eine kurze Zeit in der zweiten Hälfte des 75. Jahrhunderts schien der lange Kampf um Österreichs Identität doch noch ein glückliches Ende zu finden. Doch diese Hoffnung wurde enttäuscht. Er ist längst zurück an der politischen Tagesordnung. Die Zuversicht der Nachkriegszeit war nur eine Atempause. Zu ihrem hundertsten Jahrestag streitet die Republik wieder um die Werte und Identitäten, die dieses Land ausmachen.

«Bekanntschaften hamburger abendblatt » in images. One more Image «Bekanntschaften hamburger abendblatt».